Trauzeugen - Tradition und Unterstützung

Trauzeugen eines EhepaarsOftmals sind es die Trauzeugen, die für eine gelungene Hochzeit sorgen... und es gibt viel für sie zu tun. Darum ist es praktisch, wenn sie sich zusammen tun... Das erleichtert die Unterstützung des Brautpaares und bringt ein Mehr an Ideen.

Auch wenn es seit dem 1. Juli 1998 keine Pflicht mehr ist, Trauzeugen zu benennen, möchten viele Paare von dieser alten Tradition nicht abweichen. Und das hat auch Gründe...

Es ist nicht nur die "Pflicht" der Trauzeugen, eine Unterschrift auf der Heiratsurkunde zu leisten... oftmals kommen weitere sehr wichtige Aufgaben auf sie zu. Die Trauzeugen sind häufig die wichtigsten Helfer am Hochzeitstag. Auch wenn ihre Rolle – zumindest auf dem Standesamt – inzwischen von keiner allzu großen Bedeutung mehr ist, sieht dies vor und nach der Trauung anders aus.

Die Erwartungen des Brautpaares an die Trauzeugen sollten vor der Hochzeit genauestens besprochen werden. Während der gesamten Vorbereitungszeit für das Hochzeitsfest unterstützen sie das Paar wo es nur geht, fällen und tragen Entscheidungen mit, sind erste Ansprechpartner und stehen stets zur Seite. Damit die Hochzeit der schönste Tag im Leben wird, halten die Trauzeugen dem Brautpaar den Rücken frei. Das Paar sollte seinen großen Tag genießen und sich nicht um alles kümmern müssen.

Oftmals sind es die Trauzeugen, die für eine gelungene Hochzeit sorgen... und es gibt viel für sie zu tun. Darum ist es praktisch, wenn sie sich zusammen tun... Das erleichtert die Unterstützung des Brautpaares und bringt ein Mehr an Ideen. So sollte z. B. im Vorfeld geklärt sein, wer sich um den Sektempfang beim Standesamt, den Blumenschmuck in der Kirche, das Besorgen der Luftballons und das Verteilen der dazugehörigen Karten kümmert, wer die Hochzeitszeitung entwirft usw., usw.

Um am Hochzeitstag einen Überblick zu behalten, ist ein mit dem Brautpaar abgesprochener und niedergeschriebener Ablaufplan empfehlenswert. Ausgedruckt und während der Feier immer parat dient er als Gedankenstütze, und es wird kein Programmpunkt vergessen.

Die Trauzeugin vor der Hochzeit ist nicht ganz unwichtig. Eine ihrer wichtigsten Aufgaben im Vorfeld der Feier ist es, sich genügend Zeit zu nehmen, um mit der Braut das Brautkleid auszusuchen. Hierbei kann viel Geduld erforderlich sein... so z. B. im Zweifel von einem Kleid abzuraten und sich auf die nächsten 50 Anproben einzulassen.  Aber auch beim Friseurbesuch sowie weiteren Fragen sollte die Trauzeugin beratend zur Seite stehen.  

Auch der Bräutigam braucht Unterstützung – und die kommt vom Trauzeugen. So sucht dieser z. B. den Hochzeitsanzug mit aus. Natürlich stimmt der Trauzeuge vorher mit der Trauzeugin die Farbe des Anzuges ab, damit am großen Tag auch das Outfit stimmig ist.
 
Und ganz wichtig... Der Trauzeuge ist während der Trauzeremonie für das Bereithalten der Ringe zuständig. 
 

Anzeige

Mode für die Braut

Welch' eine aufregende Zeit... Die Braut hat die Qual der Wahl bei der Vielzahl an wunderschönen Hochzeitskleidern.

Aber auch die Herren möchten sich natürlich entsprechend kleiden, um nicht im "Schatten" der hübschen Braut zu stehen...

Mode für die Braut

Hochzeitsreden: Hier finden Sie Musterbeispiele

Eine Hochzeitsrede zu halten, ist nicht für jedermanns Sache, zumal an so einem Tag doch sehr viele Emotionen im Spiel sind.

Aber keine Sorge - wir helfen Ihnen mit einer Auswahl an Musterreden!

Hochzeitsreden: Hier finden Sie Musterbeispiele

Der kleine Knigge für Hochzeitsgäste

Worauf sollte der perfekte Hochzeitsgast achten? Das ist gar nicht so dramatisch, denn das meiste macht man sowieso intuitiv richtig. Wie Sie sich Peinlichkeiten ersparen und rundum wohl fühlen - hier die 20 wichtigsten Tipps im Überblick.

Der kleine Knigge für Hochzeitsgäste
Anzeige
Nordwest Zeitung