Trausprüche - biblisch und weltlich

Zu jeder kirchlichen Trauung gehört ein Trauspruch, den das Brautpaar sich selber aussuchen kann und der später auf Ihrer Hochzeitsurkunde vermerkt wird. Sie haben die Möglichkeit, sich einen biblischen oder aber einen weltlichen Trauspruch auszuwählen. Wichtig dabei ist, dass er Ihre Gefühle und Ihre Liebe für den Partner widerspiegelt und Ihren Erwartungen für die gemeinsame Zukunft entspricht.

Haben Sie sich schon einen Trauspruch ausgesucht? Nein? Dann stöbern Sie doch einfach einmal durch die Vielzahl unserer Vorschläge...


Biblische Trausprüche

 
"Wohin du gehst, dahin gehe auch ich, und wo du bleibst, da bleibe auch ich."
aus Rut 1,16b - 17
"Wohin du gehst, dahin gehe auch ich, und wo du bleibst, da bleibe auch ich.
Dein Volk ist mein Volk, und dein Gott ist mein Gott.
Wo du stirbst, da sterbe auch ich, da will ich begraben sein.
Der Herr soll mir dies und das antun - nur der Tod wird mich von dir scheiden."
 
"Nie sollen Liebe und Treue dich verlassen."
aus Sprichwörter 3,3 - 4
"Nie sollen Liebe und Treue dich verlassen; binde sie dir um den Hals,
schreib sie auf die Tafel deines Herzens!
Dann erlangst du Gunst und Beifall bei Gott und den Menschen."
 
"Des Menschen Herz plant seinen Weg, doch der Herr lenkt seinen Schritt."
aus Sprichwörter 16,9
 
"Leg mich wie ein Siegel auf dein Herz, wie ein Siegel an deinen Arm!"
aus Hoheslied 8,6 - 7a
"Leg mich wie ein Siegel auf dein Herz, wie ein Siegel an deinen Arm! Stark wie der Tod ist die Liebe, die Leidenschaft ist hart wie die Unterwelt. Ihre Gluten sind Feuergluten, gewaltige Flammen. Auch mächtige Wasser können die Liebe nicht löschen; auch Ströme schwemmen sie nicht weg."
 
"Die Liebe Gottes ist ausgegossen in unsere Herzen durch den Heiligen Geist."
aus Römer 5,5b
"Die Hoffnung aber lässt nicht zugrunde gehen; denn die Liebe Gottes ist ausgegossen in unsere Herzen durch den Heiligen Geist, der uns gegeben ist."
 
"Wir wissen, dass Gott bei denen, die ihn lieben, alles zum Guten führt."
aus Römer 8,28a
 
"Die Liebe erträgt alles, glaubt alles, hofft alles, hält allem stand. Die Liebe hört niemals auf."
aus 1 Korinther 13,1 - 8a
"Wenn ich in den Sprachen der Menschen und Engel redete, hätte aber die Liebe nicht, wäre ich dröhnendes Erz oder eine lärmende Pauke. Und wenn ich prophetisch reden könnte und alle Geheimnisse wüsste und alle Erkenntnis hätte; wenn ich alle Glaubenskraft besäße und Berge damit versetzen könnte, hätte aber die Liebe nicht, wäre ich nichts. Und wenn ich meine ganze Habe verschenkte, und wenn ich mein Leben dem Feuer übergäbe, hätte aber die Liebe nicht, nützte es mir nichts. Die Liebe ist langmütig, die Liebe ist gütig. Sie ereifert sich nicht, sie prahlt nicht, sie bläht sich nicht auf. Sie handelt nicht ungehörig, sucht nicht ihren Vorteil, lässt sich nicht zum Zorn reizen, trägt das Böse nicht nach. Sie freut sich nicht über das Unrecht, sondern freut sich an der Wahrheit. Sie erträgt alles, glaubt alles, hofft alles, hält allem stand. Die Liebe hört niemals auf."
 
"Für jetzt bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; doch am größten unter ihnen ist die Liebe."
aus 1 Korinther 13,13
 
"Die Frucht des Geistes aber ist Liebe, Freude, Friede, Langmut, Freundlichkeit, Güte, Treue, Sanftmut und Selbstbeherrschung."
aus Galater 5,22-23a
 
 "Einer trage des anderen Last; so werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen."
aus Galater 6,1-2
"Wenn einer sich zu einer Verfehlung hinreißen lässt, meine Brüder, so sollt ihr, die ihr vom Geist erfüllt seid, ihn im Geist der Sanftmut wieder auf den rechten Weg bringen. Doch gib acht, dass Du nicht selbst in Versuchung gerätst. Einer trage des anderen Last; so werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen."
 
"Durch den Glauben wohne Christus in eurem Herzen."
aus Epheser 3,17 - 19
"Durch den Glauben wohne Christus in eurem Herzen. In der Liebe verwurzelt und auf sie gegründet, sollt ihr zusammen mit allen Heiligen dazu fähig sein, die Länge und Breite, die Höhe und Tiefe zu ermessen und die Liebe Christi zu verstehen, die alle Erkenntnis übersteigt. So werdet ihr mehr und mehr von der ganzen Fülle Gottes erfüllt."
 
"Seid demütig, friedfertig und geduldig, ertragt einander in Liebe."

aus Epheser 4,2 - 3
"Seid demütig, friedfertig und geduldig, ertragt einander in Liebe, und bemüht euch, die Einheit des Geistes zu wahren durch den Frieden, der euch zusammenhält."
 
"Ich bete darum, dass eure Liebe immer noch reicher an Einsicht und Verständnis wird."
aus Philipper 1,9 - 10a
"Und ich bete darum, dass eure Liebe immer noch reicher an Einsicht und Verständnis wird, damit ihr beurteilen könnt, worauf es ankommt."
 
"Freut euch im Herrn zu jeder Zeit!"
aus Philipper 4,4 - 9
"Freut euch im Herrn zu jeder Zeit! Noch einmal sage ich euch: Freut euch! Eure Güte werde allen Menschen bekannt. Der Herr ist nahe. Sorgt euch um nichts, sondern bringt in jeder Lage betend und flehend eure Bitten mit Dank vor Gott! Un der Friede Gottes, der alles Verstehen übersteigt, wird eure Herzen und eure Gedanken in der Gemeinschaft mit Christus Jesus bewahren. Schließlich Brüder: Was immer wahrhaft, edel, recht, was lauter, liebenswert ansprechend ist, was Tugend heisst und lobenswert ist, darauf seid bedacht! Was ihr gelernt und angenommen, gehört und an mir gesehen habt, das tut! Und der Gott des Frie-dens wird mit euch sein."
 
"Vor allem liebt einander, denn die Liebe ist das Band, das alles zusammenhält und voll-kommen macht."
aus Kolosser 3,13 - 17
"Ertragt euch gegenseitig, und vergebt einander, wenn einer dem andern etwas vorzuwerfen hat. Wie der Herr euch vergeben hat, so vergebt auch ihr! Vor allem liebt einander, denn die Liebe ist das Band, das alles zusammenhält und vollkommen macht. In eurem Herzen herrsche der Friede Christi; dazu seid ihr berufen als Glieder des einen Leibes. Seid dankbar! Das Wort Christi wohne mit seinem ganzen Reichtum bei euch. Belehrt und ermahnt einander in aller Weisheit! Singt Gott in eurem Herzen Psalmen, Hymnen und Lieder, wie sie der Geist eingibt, denn ihr seid in Gottes Gnade. Alles was ihr tut, geschehe im Namen Jesu, des Herrn. Durch ihn dankt Gott, dem Vater!"
 
"Dankt für alles; denn das will Gott von euch."

aus 1 Thessalonicher 5,15 - 23
"Seht zu, dass keiner dem andern Böses mit Bösem vergilt, sondern bemüht euch immer, einander und allen Gutes zu tun. Freut euch zu jeder Zeit! Betet ohne Unterlass! Dankt für alles; denn das will Gott von euch, die ihr Christus Jesus gehört. Löscht den Geist nicht aus! Verachtet prophetisches Reden nicht! Prüft alles, und behaltet das Gute! Meidet das Böse in jeder Gestalt! Der Gott des Friedens heilige euch ganz und gar und bewahre euren Geist, eure Seele und euren Leib unversehrt, damit ihr ohne Tadel seid, wenn Jesus Christus, unser Herr, kommt. Gott, der euch beruft, ist treu; er wird es tun."
 
"Denn Gott hat uns nicht einen Geist der Verzagtheit gegeben, sondern einen Geist der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit."

aus 2 Timotheus 1,7
 
"Lasst uns aufeinander achten und uns zur Liebe und zu guten Taten anspornen."
aus Hebräer 10,24
 
"Ihn habt ihr nicht gesehen, und dennoch liebt ihr ihn."
aus 1 Petrus 1,3 - 9
"Gepriesen sei der Gott und Vater unseres Herrn Jesus Christus: Er hat uns in seinem großen Erbarmen neu geboren, damit wir durch die Auferstehung Jesu Christi von den Toten eine lebendige Hoffnung haben und das unzerstörbare, makellose und unvergängliche Erbe empfangen, das im Himmel für euch aufbewahrt ist. Gottes Macht behütet euch durch den Glauben, damit ihr das Heil erlangt, das am Ende der Zeit offenbart werden soll. Deshalb seid ihr voll Freude, obwohl ihr jetzt vielleicht kurze Zeit unter mancherlei Prüfungen leiden müsst. Dadurch soll sich euer Glaube bewähren, und es wird sich zeigen, dass er Wertvoller ist als Gold, das im Feuer geprüft wurde und doch vergänglich ist. So wird eurem Glauben Lob, Herrlichkeit und Ehre zuteil bei der Offenbarung Jesu Christi. Ihn habt ihr nicht gesehen, und dennoch liebt ihr ihn; ihr seht ihn auch jetzt nicht; aber ihr glaubt an ihn und jubelt in unsagbarer, von himmlischer Herrlichkeit verklärter Freude, da ihr das Ziel des Glaubens erreichen werdet: euer Heil."
 
"Vor allem haltet fest an der Liebe zueinander."
aus 1 Petrus 4,8
"Vor allem haltet fest an der Liebe zueinander; denn die Liebe deckt viele Sünden zu."
 
"Wir wollen nicht mit Wort und Zunge lieben, sondern in Tat und Wahrheit."
aus 1 Johannes 3,18 - 24
"Meine Kinder, wir wollen nicht mit Wort und Zunge lieben, sondern in Tat und Wahrheit. Daran werden wir erkennen, dass wir aus der Wahrheit sind, und werden unser Herz in seiner Gegenwart beruhigen. Denn wenn das Herz uns auch verurteilt - Gott ist größer als unser Herz, und er weiß alles. Liebe Brüder, wenn das Herz uns aber nicht verurteilt, haben wir gegenüber Gott Zuversicht; alles, was wir erbitten, empfangen wir von ihm, weil wir seine Gebote halten und tun, was ihm gefällt. Und das ist sein Gebot: Wir sollen an den Namen seines Sohnes Jesus Christus glauben und einander lieben, wie es seinem Gebot entspricht. Wer seine Gebote hält, bleibt in Gott und Gott in ihm. Und dass er in uns bleibt, erkennen wir an dem Geist, den er uns gegeben hat."
 
"Wir wollen einander lieben, denn die Liebe ist aus Gott."
aus 1 Johannes 4,7 - 16

"Gott ist die Liebe, und wer in der Liebe bleibt, bleibt in Gott, und Gott bleibt in ihm."

aus 1 Johannes 4,7 - 16
"Liebe Brüder, wir wollen einander lieben; denn die Liebe ist aus Gott, und jeder, der liebt, stammt von Gott und erkennt Gott. Wer nicht liebt, hat Gott nicht erkannt; denn Gott ist die Liebe Die Liebe Gottes wurde unter uns dadurch offenbart, dass Gott seinen einzigen Sohn in die Welt gesandt hat, damit wir durch ihn leben. Nicht darin besteht die Liebe, dass wir Gott geliebt haben, sondern dass er uns geliebt und seinen Sohn als Sühne für unsere Sünden gesandt hat. Liebe Brüder, wenn Gott uns so geliebt hat, müssen auch wir einander lieben. Niemand hat Gott je geschaut; wenn wir einander lieben, bleibt Gott in uns, und seine Liebe ist in uns vollendet. Daran erkennen wir, dass wir in ihm bleiben und er in uns bleibt: Er hat uns von seinem Gesit gegeben. Wir haben gesehen und bezeugen, dass der Vater den Sohn gesandt hat als den Retter der Welt. Wer bekennt, dass Jesus der Sohn Gottes ist, in dem bleibt Gott, und er bleibt in Gott. Wir haben die Liebe, die Gott zu uns hat, erkannt und gläubig angenommen. Gott ist die Liebe, und wer in der Liebe bleibt, bleibt in Gott, und Gott bleibt in ihm."
 
"Ihr seid das Salz der Erde. Ihr seid das Licht der Welt."
aus Matthäus 5,13 - 16
"Ihr seid das Salz der Erde. Wenn das Salz seinen Geschmack verliert, womit kann man es wieder salzig machen? Es taugt zu nichts mehr; es wird weggeworfen und von den Leuten zertreten. Ihr seid das Licht der Welt. Eine Stadt, die auf einem Berg liegt, kann nicht verborgen bleiben. Man zündet auch nicht ein Licht an und stülpt ein Gefäß darüber, sondern man stellt es auf den Leuchter; dann leuchtet es allen im Haus. So soll euer Licht vor den Menschen leuchten, damit sie eure Guten Werke sehen und euren Vater im Himmel preisen."
 
"Wer diese meine Worte hört und danach handelt, ist wie ein kluger Mann, der sein Haus auf Fels baute."
aus Matthäus 7,24 - 27
"Wer diese meine Worte hört und danach handelt, ist wie ein kluger Mann, der sein Haus auf Fels baute. Als nun ein Wolkenbruch kam und die Wassermassen heranfluteten, als die Stürme tobten und an dem Haus rüttelten, da stürzte es nicht ein; denn es war auf Fels gebaut. Wer aber meine Worte hört und nicht danach handelt, ist wie ein unvernünftiger Mann, der sein Haus auf Sand baute. Als nun ein Wolkenbruch kam und die Wassermassen heranfluteten, als die Stürme tobten und an dem Haus rüttelten, da stürzte es ein und wurde völlig zerstört."
 
"Was aber Gott verbunden hat, das darf der Mensch nicht trennen."
aus Matthäus 19,4 - 6
"Habt ihr nicht gelesen, dass der Schöpfer die Menschen am Anfang als Mann und Frau geschaffen hat und dass er gesagt hat: Darum wird der Mann Vater und Mutter verlassen und sich an seine Frau binden, und die zwei werden ein Fleisch sein? Sie sind also nicht mehr zwei, sondern eins. Was aber Gott verbunden hat, das darf der Mensch nicht trennen."
bzw. aus Markus 10,6 - 9
"Am Anfang der Schöpfung aber hat Gott sie als Mann und Frau geschaffen. Darum wird der Mann Vater und Mutter verlassen, und die zwei werden ein Fleisch sein. Sie sind also nicht mehr zwei, sondern eins. Was aber Gott verbunden hat, das darf der Mensch nicht trennen."
 
"Liebt einander, so wie ich euch geliebt habe."

aus Johannes 15,9 - 12
"Wie mich der Vater geliebt hat, so habe auch ich euch geliebt. Bleibt in meiner Liebe! Wenn ihr meine Gebote haltet, werdet ihr in meiner Liebe bleiben, so wie ich die Gebote meines Vaters gehalten habe und in seiner Liebe bleibe. Dies habe ich euch gesagt, damit meine Freude in euch ist und damit eure Freude vollkommen wird. Das ist mein Gebot: Liebt einander, so wie ich euch geliebt habe."

„Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei, aber die Liebe ist die größte unter ihnen.“
1. Korinther 13,13
 


Weltliche Trausprüche
 
Nur der liebt, wer die Kraft hat, an der Liebe fest zu halten.
(Theodor W. Adorno)
 
Denn das Glück, geliebt zu werden, ist das höchste Glück auf Erden.
(Bettina von Arnim)
 
Der hat immer etwas zu geben, dessen Herz voll Liebe ist.
(Aurelius Augustinus)
 
Lass die Liebe in Deinem Herzen wurzeln, und es kann nur Gutes daraus hervorgehen.
(Aurelius Augustinus)
 
Liebe ist die Schönheit der Seele.
(Aurelius Augustinus)
 
Soviel in Dir die Liebe wächst, soviel wächst die Schönheit in Dir.
Denn die Liebe ist die Schönheit der Seele.
(Aurelius Augustinus)
 
Aller Sinn des Lebens ist erfüllt, wo Liebe ist.
(Dietrich Bonhoeffer)
 
Lieben heißt: Das Glück des anderen suchen.
(Johannes Bosco)
 
Die Liebe allein versteht das Geheimnis, andere zu beschenken und dabei selbst reich zu werden.
(Clemens von Brentano)
 
Wenn ich dein bin, bin ich erst ganz mein.
(Michelangelo Buonarroti)
 
Einzeln sind wir Worte, zusammen ein Gedicht.
(Georg Bydlinski)
 
Die Hoffnung, die das Risiko scheut, ist keine Hoffnung. Hoffnung heißt:
an das Abenteuer der Liebe glauben, den Sprung ins Ungewisse wagen und sich ganz Gott überlassen.
(Helder Pessõa Câmara)
 
Einen Menschen lieben heißt einzuwilligen, mit ihm alt zu werden.
(Albert Camus)
 
Der Geist, der allen Dingen Leben verleiht, ist die Liebe.
(Chinesisches Sprichwort)
 
Einen Menschen lieben heißt ihn zu sehen, wie Gott ihn gemeint hat.
(F. M. Dostojewski)
 
Die Liebe lebt von liebenswürdigen Kleinigkeiten.
(Theodor Fontane)
 
Liebe gibt nichts als sich selbst und nimmt nichts als von sich selbst.
Liebe besitzt nicht, noch lässt sie sich besitzen: denn die Liebe genügt der Liebe.
(Khalil Gibran)
 
Glücklich allein ist die Seele, die liebt.
(Johann Wolfgang von Goethe)
 
Solang ich Dein Herz nicht hatte, was half mir das Übrige.
Jetzt, da ich's habe, möcht' ich's gerne behalten. Dafür bin ich auch Dein.
(Johann Wolfgang von Goethe)
 
Wo Liebe neu geboren wird, wird das Leben neu geboren.
(Vincent van Gogh)
 
Das Edelste an der Liebe ist das Vertrauen zueinander.
(Julius Grosse)
 
Glück ist Liebe, nichts anderes. Wer lieben kann, ist glücklich.
(Hermann Hesse)
 
Liebe ist das Einzige, was wächst, indem wir es verschwenden.
(Ricarda Huch)
 
Es gibt nichts schöneres, als geliebt zu werden,
geliebt um seiner selbst willen und vielmehr, trotz seiner selbst.
(Victor Hugo)
 
Die Liebe hat zwei Töchter, die Güte und die Geduld.
(Italienisches Sprichwort)
 
Wir sind sterblich, wo wir lieblos sind, unsterblich, wo wir lieben.
(Karl Jaspers)
 
Es gibt auf der ganzen Welt kein Band so stark wie das Band des Herzens.
(Adolf Kolping)
 
Die Liebe ist die größte vereinende Kraft des Lebens.
(Martin Luther King)
 
Ich habe entdeckt, dass die Liebe das höchste Gut ist. Sie steht im Mittelpunkt des Alls.
(Martin Luther King)
 
Das große Glück der Liebe besteht darin, Ruhe in einem anderen Herzen zu finden.
(Julie-Jeanne-Elénore de Lespinasse)
 
Die Liebe ist wie das Leben selbst, kein bequemer und ruhiger Zustand,
sondern ein großes, ein wunderbares Abenteuer.
Liebe heißt zum anderen sagen: Du wirst nicht untergehen.
(Gabriel Marcel)
 
Wer einen Menschen liebt, setzt für immer seine Hoffnungen auf ihn.
(Gabriel Marcel)
 
Das Herz ist der Schlüssel der Welt und des Lebens.
(Novalis)
 
Je größer die Liebe, desto weiter und mannigfaltiger diese Welt.
(Novalis)
 
Gott ist nahe, wo die Menschen einander Liebe zeigen.
(Johann Heinrich Pestalozzi)
 
Wer den anderen liebt, lässt ihn gelten, so wie er ist, wie er gewesen ist und wie er sein wird.
(Michael Quoist)
 
Die Erfahrung lehrt uns, dass die Liebe nicht darin besteht, dass man einander ansieht,
sondern, dass man in die gleiche Richtung blickt.
(Antoine de Saint-Exupéry)
 
Die wirkliche Liebe beginnt, wo keine Gegengabe mehr erwartet wird.
(Antoine de Saint-Exupéry)
 
Du bist zeitlebens verantwortlich für das, was Du Dir vertraut gemacht hast.
(Antoine de Saint-Exupéry)
 
Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
(Antoine de Saint-Exupéry)
 
In unserem Herzen liegt der Wert der Welt.
(Leopold Schefer)
 
Wo man Liebe aussäht, da wächst Freude empor.
(William Shakespeare)
 
Die Liebe trägt die Seele, so wie die Füße den Leib.
(Katharina von Siena)
 
Die Seele kann nicht leben ohne Liebe, sie muss etwas lieben, sie ist aus Liebe geschaffen.
(Katharina von Siena)
 
Das ist das Größte, was einem Menschen gegeben ist,
dass es in seiner Macht steht, grenzenlos zu lieben.
(Theodor Storm)
 
Was das Herz schenk geht nie verloren ... es bleibt in den Herzen anderer.
(Robert St. John)
 
Die Liebe besiegt alles.
(Vergil)
 
Die Liebe ist ein Stoff, den die Natur gewebt und die Fantasie bestickt hat.
(Voltaire)

 


Sprüche und Zitate rund um die Hochzeit

Der richtige Spruch zur Gratulations des Paares.
Liebe ist die Poesie der Sinne.
Honoré de Balzac
 
Jede Anziehung ist wechselseitig.
Johann Wolfgang von Goethe
 
Der ideale Ehemann ist ein unbestätigtes Gerücht.
Brigitte Bardot
 
Den idealen Gatten gibt es nicht.
Der ideale Gatte bleibt ledig.
Oscar Wilde
 
Menschen zu finden, die mit uns fühlen und empfinden,
ist wohl das schönste Glück, das die Welt bereit hat.
Samuel Johnson
 
Heiraten ist eine wunderbare Sache, solange es nicht zur Gewohnheit wird.
William Somerset Maugham
 
Die Liebe lässt uns an Dinge glauben,
denen wir sonst mit dem höchsten Misstrauen begegnen würden.
Pierre Carlet de Marivaux
 
Heiraten bedeutet: seine Rechte halbieren und seine Pflichten verdoppeln.
Arthur Schopenhauer
 
Es ist immer etwas Wahnsinn in der Liebe.
Es ist aber immer auch etwas Vernunft im Wahnsinn.
Friedrich Nietzsche
 
Wo man am meisten fühlt, weiß man nicht viel zu sagen.
Annette von Droste-Hülshoff
 
Das ist das Eigentümliche an der Liebe, dass sie niemals gleich bleiben kann;
sie muss unaufhörlich wachsen, wenn sie nicht abnehmen soll.
André Gide
 
Um den vollen Wert des Glücks zu erfahren, brauchen wir jemand,
um es ihm mitzuteilen.
Mark Twain
 
Einen glücklichen Menschen zu finden ist besser als eine Fünfpfundnote.
Er ist der Inbegriff strahlender Freundlichkeit, und wenn er den Raum betritt,
so scheint es, als wäre eine Kerze angezündet worden.
Robert Louis Stevenson
 
Das Geschenk der Liebe kann man nicht geben.
Es wartete darauf, angenommen zu werden.
Rabindranath Thakur
 
Lieben heißt, das Glück denen zu geben,
die man liebt, und nicht sich selbst.
Alexandre Dumas der Jüngere
 
Der Schlüssel zum Herzen der Menschen wird nie unsere Klugheit,
sondern immer unsere Liebe sein.
Hermann Bezzel
 
Die Liebe ist ein Stoff, den die Natur gewebt und die Fantasie bestickt hat.
Voltaire
 
In einer guten Ehe fügen sich Himmel und Erde zusammen.
Aus Brasilien
 
Begrenzt ist das Leben, doch unerschöpflich die Liebe.
Ihara Saikaku
 
Sobald wir verstanden haben, dass das Geheimnis des Glücks nicht im Besitz liegt,
sondern im Geben, werden wir, indem wir um uns her glücklich machen,
selber glücklich werden.
André Gide
 
Seine Freude in der Freude des anderen finden zu können: Das ist das Geheimnis des Glücks.
Georges Bernanos
 





 

Anzeige
Nordwest Zeitung