Etwas Altes, etwas Neues, etwas Gebrauchtes

Nach alter Tradition sollte die Braut zu ihrer Hochzeit etwas Altes, etwas Neues, etwas Geliehenes und etwas Blaues tragen.
Und damit Sie nicht so lange nachdenken müssen, was für Sie in Frage kommt, machen wir Ihnen einmal ein paar Vorschläge.

Aber erst einmal möchten wir Ihnen erzählen, welche Bedeutung diese Tradition hat:

Etwas Altes steht für das Leben der Braut vor der Ehe und ihre Familie, mit der sie weiterhin verbunden bleibt.

Unser Vorschlag: Wie wäre es mit einem Schmuckstück Ihrer Mutter oder Oma?


Etwas Neues symbolisiert den Ehebeginn, das neue Leben der Braut und Optimismus.

Unser Vorschlag: Hier wird es sicherlich einiges geben... z. B. das Brautkleid, die Schuhe usw.


Etwas Geliehenes
bedeutet Freundschaft, Freunde und Glück in der Ehe.

Unser Vorschlag: Auch hier bietet sich ein Schmuckstück der Freundin an, aber auch ein „frisches“ Taschentuch erfüllt seinen Zweck.


Etwas Blaues ist ein Zeichen der Treue.

Unser Vorschlag: Ein blaues Strumpfband

Anzeige
Nordwest Zeitung