Hochzeitsanimation

Haben Sie Spaß an den traditionellen Hochzeitsspielen?  Dann haben wir hier einige Anregungen für Sie...


Der kleine Ehetest

Das Brautpaar setzt sich Rücken an Rücken auf zwei Stühle. Jeder der beiden bekommt zwei Gegenstände in die Hand, die jeweils die Braut bzw. den Bräutigam symobiliert. Hier werden gerne die Schuhe der Frischvermählten genutzt).

Nun werden dem Brautpaar ungefähr 20 Fragen gestellt, bei der jeder der beiden den Gegenstand für denjenigen hochheben muss, auf den die Eigenschaft/Gewohnheit am meisten zutrifft. Natürlich sollten die beiden nicht sehen, was der andere anzeigt. Die übereinstimmenden Antworten werden notiert und anschließend ausgewertet.

Hier eine kleine Fragensammlung, die Sie als Anregung nutzen könnten.

1.    Wer braucht morgens länger im Bad?
2.    Wer ist verständnisvoller bzw. toleranter?
3.    Wer steht nach dem Essen zuerst auf und macht den Abwasch?
4.    Wer hat größere Angst vor dem Zahnarzt?
5.    Wer ist besser in Verhandlungen?
6.    Wer ist kompromissbereiter?
7.    Wer vergibt zuerst nach einem Streit?
8.    Wer kocht besser?
9.    Wer kann besser tanzen?
10.    Wer unternahm den ersten Schritt beim Kennenlernen?
11.    Wer ist verantwortlich für die technischen Reparaturen im Haus?
12.    Wer ist nach einem Streit schneller zur Versöhnung bereit?
13.    Wer ist der Partylöwe?
14.    Wer ist neugieriger?
15.    Wer macht sonntags das Frühstück?
16.    Wer hat wen zuerst geküsst?
17.    Wer schnarcht lauter?
18.    Wer kann besser einparken?
19.    Wer ist der Finanzminister?
20.    Wer ist der bessere Handwerker?
21.    Wer war heute morgen nervöser?
22.    Wer ist pünktlicher?
23.    Wer kann besser ohne Fernsehen auskommen?
24.    Wer fährt lieber Auto?



Auswertung:

Anzahl der Übereinstimmungen:

1-4:          Unbedingt an einer Eheberatung teilnehmen!
5-8:          Es besteht Hoffnung!
9-12:        Durchschnittsehe!
13-15:     Gute Startbedingungen – herzlichen Glückwunsch!
mehr als 16: Besser geht’s kaum… Ihr seid das Traumpaar!

 


Luftballontanz

Jedes Tanzpaar bekommt einen aufgeblasenen Luftballon, der mit den Köpfen gehalten werden muss. Die Musik beginnt zu spielen. Wer den Luftballon verliert, scheidet aus. Von Runde zu Runde wird das Tempo gesteigert.

 

Ehetauglichkeitstest

Nudelholz oder Bierflasche: Eigentlich ist es nach der Trauung ja schon zu spät, aber auch jetzt kann ein Ehetauglichkeitstest nicht schaden. Das Brautpaar wird mit verbundenen Augen mit dem Rücken zueinander auf zwei Stühle gesetzt. Jeder der beiden bekommt eine Bierflasche und ein Nudelholz in die Hand. Die Hochzeitsgäste stellen verschiedene Fragen. Beispiel: Wer von Euch beiden fährt besser Auto. Bräutigam und Braut müssen dann beide eines der Symbole in die Luft halten. Möglichkeit: Bei Übereinstimmung klingelt die Kasse.

 

Blätterteig Spiel

Pro Runde werden zwei Zeitungen (am besten die dicke Wochenendausgabe) wirr durcheinander gelegt. Zwei Spieler sollen so schnell wie möglich die Zeitungen ordnen und glätten. Wer die Zeitung als erster richtig geordnet hat ruft "Fertig". Nun muss die Richtigkeit kontrolliert werden. Hat dieser alles korrekt sortiert hat er gewonnen und wenn nicht, geht der andere Spieler als Gewinner hervor.

 

Kleine Erinnerung

Heimlich, also ohne dass das Brautpaar es merkt, werden 52 Postkarten unter den Gästen verteilt. Alle diese Postkarten sind mit einem Datum versehen, an dem die Karte abgeschickt werden muss. So bekommt das Brautpaar ein Jahr lang jede Woche eine nette Postkarte – eine schöne Erinnerung an ihren Hochzeitstag.


Vielleicht gefallen Ihnen solche Spielchen nun aber auch gar nicht und Sie hoffen, dass Ihre Gäste nicht auch noch den Ententanz tanzen wollen. Am besten besprechen Sie im Vorfeld mit Ihren Trauzeugen, ob Sie Ihre Hochzeitsfeier mit den althergebrachten Spielen unterbrechen möchten oder auch nicht. 


Überraschen Sie stattdessen vielleicht einmal mit originellen Ideen, die vielleicht gerade deshalb für Abwechslung sorgen, weil keiner damit gerechnet hat! Ihre Hochzeitsfeier soll schließlich noch lange in guter Erinnerung bleiben.


Was halten Sie von einer Fotoecke,  in der Ihre Trauzeugen einige Deko-Artikel platzieren. Hier könnte z. B. ein roter Teppich, verschiedene Hüte und witzige Accessoires zum Einsatz kommen. Die Gäste lassen sich unter der Anleitung des Fotografen gerne auf dieses kleine Spiel ein und posieren so, wie es Ihnen Spaß macht.

Auf diese Weise bekommen Sie tolle Erinnerungsfotos von Ihren Gästen. Da diese nun während des ganzen Abends die Möglichkeit haben, sich fotografieren zu lassen, umgehen Sie damit den meinst am Anfang der Feier sehr zeitraubenden Fototermin.  Der Fotograf kann evtl. auch die Möglichkeit bieten, dass die Gäste sich per Selbstauslöser ablichten lassen, so dass er sich seiner eigentlichen Aufgabe, nämlich ganz viele Bilder von der Feier zu machen, widmen kann.


Eine tolle Idee ist auch das Gästevideo. Hierfür könnten Sie eine einfach zu bedienende Videokamera zur Verfügung stellen, mit der die Gäste sich gegenseitig filmen und witzige Glückwünsche oder auch Ständchen für das Hochzeitspaar verewigen.
 
Sind alle Ihre Gäste tanzbegeistert oder gibt es auch „Tanzmuffel“ bzw. solche, die sich nicht trauen? Dann tanzen Sie doch alle gemeinsam... Ist einer der Gäste vielleicht besonders begabt und kann sich eine kurze Choreographie überlegen? Wenn dann alle Gäste auf die Tanzfläche gebeten werden um einen gemeinsamen Tanz zu wagen, gibt es meist sehr viel Spaß. Für so einen Gruppentanz ist z. B. der Western Square Dance sehr geeignet aber auch der Hula-Tanz sieht lustig aus.

Und wichtig... vergessen Sie nicht diese tolle Einlage auf Video festzuhalten.
 

Anzeige

Anbieter, die Sie interessieren könnten:

Nordwest Zeitung